[Corona-Livebericht] Omikron sorgt für flächendeckendes Rot auf der Corona-Ampel

[Sozialpolitik] Woran das System der 24-Stunden-Betreuung krankt

[Video: Die Corona-Frage] Wie sollen sich Geimpfte jetzt verhalten?

[Wirtschaft] Milliardenhilfen für Unternehmen: Wie viel davon per Gießkanne?

[Tennis] Causa Djokovic im Überblick: Das Match gegen den Allmächtigen

[Zehn Jahre danach] Die Costa Concordia ist weg, die Schmach bleibt

[Medientransparenz] Grüne Mediensprecherin Blimlinger hofft auf "begleitende Kontrolle" von Regierungswerbung

[Neu im Kino] "Scream 5": Wiederauflage des Horrorklassikers

[Netzpolitik] Behörde: Google Analytics verstößt gegen die Datenschutzverordnung

[Munition] Waffenmeisterin reicht nach tödlichem Unfall am Filmset Klage ein

[Podcast: Besser leben] Wie 2022 trotz allem ein gutes Jahr wird

[Forschung Spezial] Was der Luchs hierzulande zum Überleben braucht

[Aus der neuen Arbeitswelt] Freitags frei bei gleichem Lohn: Wie geht das?

[Wetter] Am Donnerstag sorgt weiterhin hoher Luftdruck für generell sonniges Wetter. In der Nordhälfte ziehen am Vormittag aber einige teils tiefe und ausgedehnte Wolken durch, die sich aber am Nachmittag großteils auflösen. Der Wind weht schwach bis mäßig, in höheren Lagen am Alpenhauptkamm und im Wienerwald auch lebhaft aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus 13 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 8 Grad und damit oft deutlich milder als zuletzt.

[Zum Tag] 1782: Am Nationaltheater Mannheim erfolgt die Uraufführung von Friedrich Schillers Sturm-und-Drang-Drama Die Räuber unter der Regie von Wolfgang Heribert von Dalberg. Da der Hauptdarsteller August Wilhelm Iffland in zeitgenössischer Kleidung auftritt, kommt es zu einem Skandal wegen der unverblümten Kritik an der Feudalherrschaft.