Bei Axel Springer nicht mehr gewollt, bei Servus TV herzlich willkommen: Ex-"Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt.

Foto: Future Image / Action Press / picturedesk.com

Ex-"Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt ist am Sonntag beim Servus TV-Diskussionsformat "Links.Rechts.Mitte" zu Gast. Laut einer Aussendung ist es sein erster TV-Auftritt, nachdem ihn der Axel-Springer-Verlag im Oktober wegen des Vorwurfs des Machtmissbrauchs gegenüber Frauen von seinen Aufgaben entbunden hatte. Dabei dürfte er seine Sicht darauf präsentieren und zudem über die seiner Meinung nach an der Corona-Krise gescheiterte Politik wie Medienbranche sprechen.

Anfang Dezember 2021 gab es Irritationen, nachdem David Schraven, Gründer der deutschen Faktencheck- und Rechercheplattform Correctiv, über die Möglichkeit twitterte, dass Reichelt zu Servus TV wechseln könnte. Reichelte verneinte das.

Zu den Themen "Streit um die Impfpflicht", "Endet mit Omikron die Pandemie?" und "Hören Politker und Medien auf die falschen Experten" diskutieren ab 21.50 Uhr auf Servus TV zudem die Journalistin Anneliese Roher, die unter anderem für "Die Presse" schreibt, Mathematiker Peter Markowich und die deutsche Sängerin Julia Neigel. Die Moderation übernimmt Kathrin Prähauser. Sie wechselt sich nicht länger mit Christoph Kotanko ab, der die Sendung als Moderator aufgrund vom Privatsender getroffener "inhaltlicher Weichenstellungen" und Personalentscheidungen unlängst verließ. Statt Kotanko moderiert vorerst "Talk im Hangar-7"-Moderator Michael Fleischhacker. (APA, red, 14.1.2022)