Die Polizei äußerte sich vorerst nicht zu Details, der Schüler soll aber sofort festgenommen worden sein, wie Medien berichten.

Foto: REUTERS/ISSEI KATO

Tokio – In Tokio hat ein Schüler offenbar mehrere seiner Mitschüler während einer Aufnahmeprüfung für die Universität mit einem Messer bedroht und verletzt. Nach Angaben des staatlichen Rundfunksenders NHK hat der 17-Jährige am Samstag in der Früh drei Mitschüler angegriffen. Laut der Zeitung "Asahi" soll der Schüler sofort festgenommen worden sein. Die Polizei wollte sich bisher weder zur Festnahme noch zu den Einzelheiten der Tat äußern.

An diesem Wochenende legen eine halbe Million Schüler in ganz Japan die jährlichen Hochschul-Aufnahmeprüfungen ab. (APA, 15.1.2021)