Bild nicht mehr verfügbar.

Resignation im Gesicht des Djokers.

Foto: AP/Kamran Jebreili

Dubai – Novak Djokovic hat die Spitzenposition in der Weltrangliste an Daniil Medwedew verloren. Der Serbe schied am Donnerstag im Viertelfinale beim ATP-Turnier in Dubai überraschend gegen den tschechischen Qualifikanten Jiri Vesely mit 4:6, 6:7 (4:7) aus. Damit wird Medwedew der erst dritte Russe, der die Führung im Ranking übernimmt.

Neben US-Open-Champion Medwedew, der beim parallel ausgetragenen Turnier in Acapulco in der Runde der letzten Acht steht, war der Schritt an die Weltspitze nur den Russen Jewgeni Kafelnikow und Marat Safin gelungen.

361 Wochen vorne

Medwedew avanciert kommende Woche zum ersten Spieler an der Spitze seit Februar 2004, der nicht Djokovic, Roger Federer, Rafael Nadal oder Andy Murray heißt. Djokovic stand bisher insgesamt 361 Wochen an der ersten Position, seit Februar 2020 hatte er die Führung durchgehend innegehabt.

"Leider war das nicht mein Tag. Gratulation an Juri, er hat besser gespielt. Ich hätte mir ein höheres Level von mir erwartet", meinte Djokovic nach der Niederlage gegen den Weltranglisten-123. Vesely, der dem Serben das Comeback nach dem Corona-Gezerre in Australien vermasselte. In Dubai hatte Djokovic auch ungeimpft einreisen und spielen können, ein negatives Covid-Testergebnis ist dort ausreichend. (sid, APA, 24.2.2022)