Mit dem Axel Springer Award 2022 ausgezeichnet: Wolodymyr Selenskyj.

Foto: AP / Ukrainian Presidential Press Office

Kiew/Moskau/Berlin – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj erhält den Axel Springer Award 2022. Er werde für seinen Kampf für Freiheit geehrt, teilte das Medienhaus Axel Springer am Mittwoch in Berlin mit. Mit seinem Mut und seiner klaren Haltung sei der Regierungschef seit Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine zum Symbol für den Widerstandsgeist seiner Landsleute, aber auch zur Leitfigur des Kampfes für Freiheit in Europa geworden.

Springer-Chef Mathias Döpfner hob hervor, es brauche Mut, Standhaftigkeit, Zuversicht und Chuzpe, um Freiheit zu verteidigen. "All das verkörpert Wolodymyr Selenskyj. Er ist damit nicht nur Vorbild für seine Landsleute in der Ukraine, sondern für die gesamte demokratische Welt."

Der undotierte Preis des Springer-Konzerns ("Bild", "Welt") wird zum siebenten Mal vergeben. Die vorigen Preisträger waren die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin. Frühere Preisträger waren unter anderen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, Tesla-Chef Elon Musk und die Wirtschaftswissenschafterin und Autorin Shoshana Zuboff. Wann der Preis an den ukrainischen Präsidenten vergeben werden soll, ist noch unklar. (APA, dpa, 3.3.2022)