Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/Gash

Milwaukee (Wisconsin)/Philadelphia – Milwaukee (Wisconsin)/Philadelphia (APA/dpa) – NBA-Titelverteidiger Milwaukee Bucks hat das Topspiel gegen die Miami Heat nach einer bemerkenswerten Aufholjagd noch gewonnen. Trotz 15 Punkten Rückstand sechs Minuten vor dem Ende der Partie holten die Bucks – angeführt von Giannis Antetokounmpo – noch einen 120:119-Heimsieg gegen den Spitzenreiter der Eastern Conference. Der Grieche Antetokounmpo glänzte am Mittwochabend mit 28 Punkten und 17 Rebounds.

Einen Heimsieg feierten auch die Philadelphia 76ers, die sich im Traditionsduell gegen den Langzeit-Rivalen aus New York durchsetzten. Gegen die Knicks gab es einen 123:108-Erfolg, wobei James Harden beim Heimdebüt mit 26 Punkten, neun Vorlagen und neun Rebounds am Triple-Double vorbeischrammte. Für die Sixers war es der vierte Sieg in Folge, mit Neuzugang Harden in der Aufstellung gab es drei Siege. (APA, 3.3.2022)

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Mittwoch:

Cleveland Cavaliers – Charlotte Hornets 98:119, Orlando Magic – Indiana Pacers 114:122 n.V., Philadelphia 76ers – New York Knicks 123:108, Houston Rockets – Utah Jazz 127:132 n.V., Milwaukee Bucks – Miami Heat 120:119, New Orleans Pelicans – Sacramento Kings 125:95, Denver Nuggets – Oklahoma City Thunder 107:119, Phoenix Suns – Portland Trail Blazers 120:90