Jesse Marsch in seinem Element.

Foto: AFP/GEOFF CADDICK

Bild nicht mehr verfügbar.

Sadio Mane richtete es für Liverpool.

Foto: REUTERS/Phil Noble

Leicester – Der frühere Salzburg-Coach Jesse Marsch hat bei seinem Debüt mit Leeds United in der englischen Fußball-Premier-League eine knappe Niederlage kassiert. Im Auswärtsspiel bei Leicester City unterlag das stark abstiegsgefährdete Team des US-Amerikaners am Samstag trotz einer engagierten Leistung mit 0:1. Harvey Barnes (67. Minute) erzielte den Siegtreffer für Leicester.

Leeds hatte die Verpflichtung von Marsch am Montag bekanntgegeben. Der 48-Jährige holte in der Folge Franz Schiemer als Assistenztrainer. Der englische Klub hatte sich nach vier Niederlagen in Serie von dem bei den Fans beliebten Coach Marcelo Bielsa getrennt.

Mane zum 1:0 für Liverpool

Liverpool tat sich am Abend gegen West Ham schwer, kam nach einem Treffer von Sadio Mane (27.) aber zu einem 1:0-Sieg. Die "Reds", die in der zweiten Hälfte mitunter vor einem Gegentor zittern mussten, verkürzten den Abstand zu Tabellenführer Manchester City damit zumindest bis Sonntag auf drei Punkte. Der Titelverteidiger tritt dann im Derby von Manchester gegen den Stadtrivalen United an.

Der Tabellendritte Chelsea schlug nach einer torlosen Hälfte in Burnley binnen acht Minuten in der zweiten Hälfte dreimal (47., 52., 55.) zu. Der Deutsche Kai Havertz glänzte in dieser Phase mit einem Doppelpack. Vor dem 4:0-Sieg skandierten Chelsea-Fans während Solidaritätsbekundungen für die Ukraine den Namen ihres Langzeiteigentümers Roman Abramowitsch. Der angeblich Wladimir Putin nahestehende russische Milliardär hatte zuletzt angekündigt, den Spitzenclub zu verkaufen.

Nichts zu holen für die Saints

Für Trainer Ralph Hasenhüttl setzte es mit Southampton eine 0:4-Niederlage bei Aston Villa. Es war die erste Pleite für die Saints seit Mitte Jänner, als man gegen Wolverhampton verloren hatte. Bei den Hausherren glänzte der beim FC Barcelona geschasste Philippe Coutinho mit einem Tor und einem Assist. (APA/dpa, 5.3.2022)