Zweiter Tag, zweite Medaille.

Foto: REUTERS/SONG

Markus Salcher: Der Mann ist schnell.

Foto: REUTERS/ SONG

Aigner, Salcher, Fleischmann.

Foto: Gepa/ÖPC

Am zweiten Tag der Paralympics stand der Super-G auf dem Programm. Und auch am zweiten Tag sorgten Johannes Aigner (16) und Markus Salcher (30) für rot-weiß-roten Jubel. Aigner, der noch am Vortag sensationell Abfahrtsgold gewann, legte in der Klasse mit Sehbeeinträchtigung nach, gewann gemeinsam mit Guide Matteo Fleischmann die Bronzemedaille. Gold gewann Neil Simpson (GBR) vor dem Italiener Giacomo Bertagnolli.

Und auch Para-Star Markus Salcher schloss erfolgreich an Silber in der Abfahrt an. Der 30-jährige Kärntner fuhr im zweiten Speedbewerb, dem Super-G, die zweitbeste Zeit. Der Lohn: die zweite Silbermedaille bei den Spielen in China. Gold ging an den Chinesen Liang Jingyi. Salcher war "sehr zufrieden. Der Lauf heute war fast besser als die Abfahrt gestern." Insgesamt ist es Salchers siebente Medaille bei Paralympics. (hag, 6.3.2022)