Bild nicht mehr verfügbar.

Nadal steht in der Runde der letzten acht. Für das kommende Turnier in Miami hat er bereits abgesagt.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/MATTHEW STO

Rafael Nadal hat seine perfekte Bilanz im Jahr 2022 weiter ausgebaut – auf dem Weg ins Viertelfinale von Indian Wells bereitete dem Grand-Slam-Rekordchampion aber sein angeschlagener Fuß einige Sorgen. "Heute war es ein bisschen schlimmer als an anderen Tagen", sagte der 35 Jahre alte Spanier nach seinem hart erkämpften 7:6 (7:3), 7:6 (7:5)-Erfolg gegen den US-Amerikaner Reilly Opelka.

Im vergangenen Jahr hatte Nadal eine monatelange Pause einlegen müssen und zeitweise um die Fortsetzung seiner Karriere gebangt. Dennoch startete er wieder durch, gewann unter anderem die Australian Open und bewahrte sich jetzt seine weiße Weste in diesem Jahr bei schon 18 Siegen. Er peilt gegen den Australier Nick Kyrgios, der gegen den erkrankten Italiener Jannik Sinner kampflos weiter kam, nun in Kalifornien den Sprung ins Halbfinale an.

Tennis TV

Nach dem frühen Aus von Daniil Medwedew und Alexander Zverev ist der als Nummer vier gesetzte Nadal inzwischen Favorit auf den Sieg in Indian Wells. Die Hartplatz-Veranstaltung in der Wüste Kaliforniens ist mit rund 8,6 Millionen US-Dollar dotiert. Weiter beeindruckend spielt auch Nadals Landsmann Carlos Alcaraz auf. Der 18-Jährige schaltete den Franzosen Gael Monfils 7:5, 6:1 aus.

Die frühere Weltranglistenerste Simona Halep steht nach einem 6:1, 6:1 gegen Petra Martic bereits im Halbfinale. Iga Swiatek schlug Madison Keys gar mit 6:1, 6:0 und ist die nächste Gegnerin der Rumänin. (sid, APA, luza, 17.3.2022)