Als Quoten-Hit entpuppte sich das Herren-Nightrace in Schladming.

Foto: EPA/CHRISTIAN BRUNA

Wien – Der alpine Ski-Weltcup bleibt ein Quotengarant für den ORF. 5,5 Millionen Personen haben sich zumindest kurz ein Rennen in der zu Ende gegangenen Saison im ORF angesehen und damit etwas mehr als noch in der Saison davor (5,2 Millionen). Die Übertragungen erreichten 73 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, wobei das größte Interesse in Salzburg (79 Prozent), Oberösterreich (77 Prozent) und der Steiermark (75 Prozent) herrschte.

Die meisten Zuseherinnen und Zuseher verfolgten im Schnitt das Herren-Nightrace in Schladming (rund 1,34 Millionen), knapp gefolgt von der Herren-Abfahrt in Kitzbühel (rund 1,34 Millionen). Meistgesehenes Rennen der Frauen war ebenfalls der Slalom in Schladming zur Primetime mit im Schnitt 904.000 Zuseherinnen und Zusehern. (APA, 21.3.2022)