Liebe Leserin, lieber Leser!

Auf der Jagd nach Kindesmissbrauch und anderen Verbrechen will die EU-Kommission den Behörden Einblick in Chats ermöglichen – auch bei verschlüsselten Messengern wie Whatsapp oder Signal. Dazu soll auf "Client Side Scanning" gesetzt werden. Was das bedeutet und welche Probleme eine solche Regelung aufwirft, erklären wir in einem ausführlichen Frage-Antwort-Artikel.

In Russland sorgen sich Internetnutzer derweil davor, dass Putins Regime bald die freie Enzyklopädie Wikipedia sperren könnte. Die Folge: Viele Russinnen und Russen laden dieser Tage den Text-Gesamtbestand der Wikipedia herunter.

Es gibt aber auch gute Neuigkeiten. Nachdem die EU-Kommission die nächste "Breitbandmilliarde" in Österreich genehmigt hat, hat die Regierung nun die erste Runde der Ausbauförderungen für Gigabit-Netze eröffnet. Außerdem hat das EU-Parlament die allseits beliebte Roaming-Regelung in die Verlängerung geschickt.

Und: Wir haben das neue "Kirby"-Game für die Nintendo Switch getestet. Viel Vergnügen mit unseren heutigen News!

Chatkontrolle: Wie die EU die Messenger-Verschlüsselung aushebeln will

Angst vor Sperre: Russen laden die Wikipedia herunter

Neue Breitbandmilliarde: Regierung will das Internet auf dem Land beschleunigen

EU-Parlament verlängert kostenloses Roaming in Europa

"Kirby und das vergessene Land" im Test: Am Schwierigkeitsgrad verschluckt

Abo-Zahlung nicht möglich: Epson dreht unschuldigen Kunden die Druckerpatronen ab

A1 erhöht Sevicepauschale für alle Neukunden

Vier gegen Slimer: "Ghostbusters: Spirits Unleashed" wird Multiplayer-Erfahrung