Moderiert heuer die Oscars: US-Komödiantin Amy Schumer.

Foto: Reuters

Noch ist offen, in welcher Form, aber die Invasion Russlands in der Ukraine wird bei der 94. Oscar-Gala in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Rolle spielen. In Hollywood gaben die Produzenten noch keine Details preis, man werde den Opfern des Angriffskrieges aber im Laufe der Show gedenken, hieß es in einer Pressekonferenz. "Es soll eine feierliche Nacht voller Spaß, eine Auszeit werden, aber es sind turbulente Zeiten für die Welt", so Produzent Will Packer.

In der Vorwoche hatte Co-Moderatorin Amy Schumer (Inside Amy Schumer) in einem Interview gemeint, dass sie den Showverantwortlichen vorgeschlagen habe, den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj via Satellit zuzuschalten, was aber abgelehnt worden sei. Nun schloss Packer eine Zuschaltung des ukrainischen Staatschefs nicht dezidiert aus. (APA, 25.3.2022)