Bild nicht mehr verfügbar.

Iga Swiatek zeigt auf.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/MATTHEW STOCKMANN

Iga Swiatek wird Anfang April erstmals als Nummer eins der Tennis-Welt firmieren. Die Polin gewann am Freitag (Ortszeit) beim WTA-1000-Turnier in Miami ihr Zweitrundenspiel gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz mit 6:2,6:0 und übernimmt damit nach dem Turnier ab dem 4. April die Führung in der Weltrangliste. Mit 20 Jahren ist Swiatek die jüngste Spitzenreiterin seit der Dänin Caroline Wozniacki im Jahr 2010.

Die bisher an der Spitze stehende Australierin Ashleigh Barty hatte in dieser Woche überraschend ihre Karriere beendet, ihr Name wird auf ihren Wunsch hin dann nicht mehr in der Rangliste erscheinen.

Somit rückt Swiatek nach. "Ich hatte nie wirklich damit gerechnet, dass das passieren kann. Das macht es noch surrealer für mich", sagte die 20-Jährige, die 2020 mit dem überraschenden Gewinn der French Open in die Weltspitze vorgestoßen war. (APA, 26.3.2022)