[Livebericht] Ukraine meldet militärische Erfolge gegen Russland – Situation im Süden und im Donbass laut Selenskyj "äußerst schwierig"

[Internationaler Vergleich] Österreichs Corona-Zahlen im EU-Spitzenfeld, Lockerungen folgen aber dem Trend

[Kommentar] Mit dem Virus leben lernen

[Wiener Netze] Zentrale des Fehlgeruchs: Wo das Gas seinen Gestank erhält

[Serie: Vorgerückt] Informatikerin Grace Hopper: Die Erzieherin der Computer

[Netzpolitik] ID Austria oder E-ID der EU: Europäische Pläne für eine digitale Identität

[WM 2022 in Katar] Fragen und Antworten zur WM-Endrunde: Auslosung einer Zumutung

[Coronavirus] Große Studie bestätigt: Ivermectin ist unwirksam bei Covid-19

[Personalnot] AKH könnte Sperre der Kinderpsychiatrie Hietzing nicht auffangen

[Kultur] Sibirisches Opernhaus lädt Anna Netrebko nach Kritik an Putin aus

[Krieg in der Ukraine] Wladimir Klitschko traf Nehammer: "Wir brauchen mehr"

[Traditionslokal] Der Borschtsch-Boykott im Restaurant Feuervogel in Wien

[Löwenzähmen leicht gemacht] Nasenspray sorgt für entspannte Löwen – außer es geht ums Fressen

[Wetter] Tiefdruckzentren im Süden und im Osten Österreichs sorgen für anhaltenden Störungseinfluss mit dichter Bewölkung und Regen oder Schneefall. Die Schneefallgrenze liegt alpennordseitig zwischen 500m und 800m, im Süden bei 1500m. Im Norden, Osten und Südosten sind tagsüber auch längere Niederschlagspausen zu erwarten, es bleibt aber weitgehend trüb. Im östlichen Flachland lebt der Nordwind spürbar auf. Frühtemperaturen 0 bis 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 11 Grad.

[Zum Tag] Pro & Kontra: Aprilscherz