[Welthandel] TTIP, Ceta und Co: Ukraine-Krieg könnte Weltwirtschaft in Blöcke teilen

[Nächstes Sanktionspaket] Auch russisches Erdöl steht wohl vor dem Aus

[Ukraine-Livebericht] Situation in Borodjanka laut Selenskyj "wesentlich schrecklicher" als in Butscha

[Übersterblichkeit] Die Pandemie ließ nicht nur Covid-Kranke sterben

[Österreich] Großeinsatz der Polizei: Zwölf Hausdurchsuchungen gegen Rechtsextrimismus und "Hate Crime"

[Israel] Mutmaßlicher Attentäter nach Anschlag in Tel Aviv erschossen

[Analyse] Jemens Präsident Hadi räumt das Feld

[Viele offene Fragen] Chinesischer Erzeuger der ersten genmanipulierten Babys enthaftet

[USA] US-Senat bestätigt Bidens Höchstgerichtskandidatin Ketanji Brown Jackson

[Wien] Grünen-Klubchefin Maurer von Corona-Maßnahmengegner angegriffen

[Musikkultur] Komponistinnen: Der steinige Weg zur Anerkennung

[Wetter] Im Tagesverlauf schließen sich letzte Wolkenlücken, eine weitere Störung zieht von Westen her auf. Diese bringt bereits am Vormittag in Vorarlberg ergiebige Niederschläge, erst während der Abendstunden erreicht diese Regenzone auch den Osten. Tagsüber sind sonst auch überall ein paar Regentropfen zu erwarten. Die Schneefallgrenze sinkt im Norden vorübergehend auf knapp 1000m, sonst bleibt sie bei 2000m. Der Wind weht anfangs im Norden noch kräftig aus West, tagsüber kommt dann mäßiger bis lebhafter Südwind auf. Frühtemperaturen 4 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 10 bis 19 Grad.

[Zum Tag] Heute ist Internationaler Tag der Roma.