Foto: Pier Paolo Cito

In Italien ist es am Freitag zu Problemen mit Bankomaten und dem digitalen Zahlungsverkehr gekommen. Die Bankomaten der Großbanken Intesa Sanpaolo und der Bank-Austria-Mutter UniCredit sowie der italienischen Post funktionierten stundenlang nicht. Die Menschen konnten Bargeld nicht abheben, wie italienische Medien berichteten. Auch in unzähligen Geschäften konnten die Kunden nicht mit Kreditkarte zahlen.

Hackerangriff möglich

Die Störung könnte mit der Plattform der Gesellschaft Nexi zusammenhängen, die digitale Transaktionen für Online-Zahlungen abwickelt. Über die Ursachen der Schwierigkeiten gab es bisher keine Informationen. Ein Hackerangriff wird nicht ausgeschlossen.

Vor drei Wochen hatte die italienische Polizei Ermittlungen wegen eines Hackerangriffs auf die Online-Plattform der italienischen Staatsbahnen FS (Ferrovie dello Stato) aufgenommen. Vermutet wurde eine Cyberattacke aus Russland. Der Hackerangriff führte zu einer mehrstündigen Unterbrechung des Fahrkartenverkaufs an den Schaltern und an den Selbstbedienungsautomaten in den Bahnhöfen, was zu erheblichen Schwierigkeiten führte. (APA, 15.4.2022)