[Livebericht] Putin empfängt Uno-Generalsekretär Guterres im Kreml

[Analyse] Der lange Weg der Uno nach Moskau

[Web] Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar

[Frankreich] Politologe Perrineau: "Macron muss geteiltes Land zusammenflicken"

[Banken] Beraterhonorare und Reisespesen: Julius Meinl V. soll neun Millionen Euro zahlen

[Sport] Badminton: Die leise Welt der Katrin Neudolt

[Ausstellungen] Klimt anders sehen: Einmal als Zeichner, einmal als Multimedia-Spektakel

[Klimaschutz] Thujenhecke, Steingarten, Pool? Mehr Wildnis im Garten tut auch dem Klima gut

[Video] Willi Resetarits im Porträt: "Und lasst's euch nix gefallen"

[Umfrage des Tages] EU-Beitritt der Ukraine: Ihre Meinung?

[Wetter] Der Ostalpenraum liegt unter dem Einfluss eines Tiefdruckwirbels. Dieser sorgt allgemein für dichte Wolken sowie für Regen und Regenschauer. Nördlich des Alpenhauptkammes startet der Dienstag noch mit ein paar Wolkenlücken und etwas Sonnenschein. Insgesamt dominieren jedoch bereits dichte Wolken und mit ihnen bilden sich am Vormittag über den Alpengipfeln bereits erste Regenschauer, mitunter auch Gewitter. Nachmittags muss schließlich recht verbreitet mit zum Teil kräftigen Regenschauern gerechnet werden. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1500 und 2000m Seehöhe. Gegen Abend beruhigt sich schließlich im äußersten Westen das Wetter und die Wolkendecke lockert hier langsam auf. Der bodennahe Wind weht tagsüber nur schwach. Frühtemperaturen 1 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 10 bis 19 Grad, am wärmsten wird es im äußersten Osten und Südosten.

[Zum Tag] Heute ist Welttag des geistigen Eigentums.