Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Unternehmer Elon Musk hat sich mit den Eigentümern von Twitter auf eine Übernahme für rund 44 Milliarden US-Dollar (41 Milliarden Euro) geeinigt. Das ist uns nicht nur eine ausführliche Analyse wert, sondern wir haben auch Reaktionen und Meinungen dazu gesammelt, auch aus Österreich. Wer sich aufgrund der Neuübernahme von seinem Twitter-Konto trennen will, für den haben wir die wichtigsten Schritte in Form eines Artikels aufbereitet.

Was passiert, wenn ein Hersteller von bionischen Augen pleite geht? Im Falle von "Second Sight" entfällt damit jegliche Unterstützung für die Produkte und hinterlässt damit hunderte Personen, deren Zukunft ungewiss bleibt.

Außerdem zitieren wir Datenschützer, die schwere Mängel bei der Umsetzung des digitalen Schulunterrichts sehen, berichten über Tipps der Arbeiterkammer, um Geld beim Online-Buchen zu sparen, und "Diablo Immortal" erscheint noch dieses Jahr auch für den PC.

Das und mehr lesen Sie heute bei uns, wir wünschen spannende Lektüre!

Ein Vogelfänger schnappt zu: Aufregung um Machtwechsel bei Twitter

Heimische Stimmen zur Übernahme von Twitter durch Elon Musk

Wie man sein Twitter-Konto löscht oder deaktiviert

Datenschützer sehen schwere Mängel bei Umsetzung des digitalen Schulunterrichts

Hersteller pleite: Trägern bionischer Augen droht wieder die Blindheit

Mastodon: Die Twitter-Alternative

Mit den richtigen Tipps Geld beim Online-Buchen sparen

"Diablo Immortal" erscheint im Juni und auch für den PC