Ein Tesla Model X (2021).

Foto: AP/David Zalubowski

Knapp 130.000 Elektroautos muss der Konzern Tesla in den USA zurückrufen. Der Grund sind Ausfälle des Touchscreens der Mittelkonsole mit potenziell sicherheitsrelevanten Folgen. Laut Angaben der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) sind die Fahrzeuge Model X und Model S der Baujahre 2022 und 2021 sowie die 2022 gebauten Model 3 und Y betroffen.

Gemäß der Beschreibung kommt es entweder bei der Vorbereitung des Schnellladens an einem Supercharger oder während des Ladevorgangs zu einer Erhitzung des Prozessors des Entertainment-Centers, wobei die Temperaturen über das erwartete Maß hinaus steigen. In weiterer Folge drosselt die CPU ihre Geschwindigkeit massiv herunter oder schaltet sich ab und startet sich neu. Am Touchscreen äußert sich das durch starke Verzögerungen oder überhaupt eine schwarze Anzeige.

Abhilfe per Update

Bestimmte Funktionen sind, je nach Modell, nur über diesen Bildschirm zugänglich. So lässt sich hier etwa die Geschwindigkeit der Scheibenwischer einstellen oder das Bild der Heckkamera anzeigen. Die NHTSA hat bislang 59 Berichte über entsprechende Probleme und ebenso viele Reklamationen gemäß Gewährleistung an Tesla dokumentiert. Wie weit verbreitet das Problem ist, ist noch unklar. Tesla selbst schätzt, dass es nur bei etwa einem Prozent der 129.960 betroffenen Fahrzeuge auftritt.

Autobesitzer mit dem Problem oder jene, die ein betroffenes Modell besitzen, müssen aber nicht zwingend in die Werkstatt fahren, schreibt "The Verge". Tesla verteilt seit 3. Mai ein Firmwareupdate, nach dessen Installation die Überhitzung nicht mehr auftreten soll. Genauere technische Angaben darüber, was den Fehler ausgelöst hat, lassen sowohl der Hersteller als auch die NHTSA vermissen.

Während viele Probleme bei Rückrufen von Tesla per Softwareupdate gelöst werden können, kommt es auch gelegentlich zu Problemen, die die Besitzer der Autos nur in der Werkstatt lösen lassen können. Im Dezember 2021 wurde ein Rückruf für knapp eine halbe Million Model 3 und Model S fällig. Bei ihnen gab es einen mechanischen Defekt, der zu Schwierigkeiten beim Öffnen und Verschließen des Kofferraums führte. (red, 11.5.2022)