Draymond Green macht den Korb für die Warriors.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Harry How

San Francisco – Die Golden State Warriors haben das erste Heimspiel in der Halbfinal-Serie der NBA gegen die Dallas Mavericks für sich entschieden. Stephen Curry und Co. setzten sich am Mittwoch (Ortszeit) in San Francisco ungefährdet mit 112:87 durch. Die Gäste trafen nur 36 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld und 23 Prozent ihrer Dreier. Luka Doncic, der die "Mavs" zum Aufstieg über die Phoenix Suns geführt hatte, blieb mit 20 Punkten unter den Erwartungen.

NBA

Damit war der Slowene zwar bester Werfer von Dallas, er verlor aber siebenmal den Ball und kam nach der Pause nur auf zwei Zähler. "Wir haben hervorragend verteidigt. Gegen Doncic muss man auf unterschiedliche Weise verteidigen – er ist zu gut", sagte Warriors-Trainer Steve Kerr. Offensiv überzeugte sein Team mit Ausgeglichenheit: Sieben Spieler punkteten zweistellig, Curry führte die Statistik mit 21 Punkten und zwölf Rebounds an. "Wir hatten einen Plan für das Spiel und haben ihn meistens erfüllt. Jetzt müssen wir das noch dreimal schaffen", hielt Curry fest.

Damit haben die Mavericks zum dritten Mal im Play-off im Auftaktspiel einer Serie den Kürzeren gezogen. "Wir haben bisher immer eine Antwort gefunden", sagte Coach Jason Kidd dazu. Das zweite Spiel im "best of seven" findet Freitag erneut in Kalifornien statt. (APA; 19.5.2022)

Ergebnisse der NBA vom Mittwoch – Play-off, Halbfinale ("best of seven"):

Western Conference:
Golden State Warriors – Dallas Mavericks 112:87
Stand in Serie: 1:0