Liebe Leserin, lieber Leser,

Russland soll angeblich ein riesiges Botnetz betreiben, das Social-Media-Trends massiv beeinflussen kann. Davor warnen Cybersicherheitsfachleute, die eine Moskauer Firma im Mittelpunkt der Aktionen sehen. Diese könne gezielt Desinformation im großen Stil betreiben und arbeite mit dem russischen Inlandsgeheimdienst zusammen.

Dass Electronic Arts und die Fifa nach 30 Jahren getrennte Wege gehen, hat am Ende doch für Überraschung gesorgt. Was wirklich hinter der Entscheidung steckt und warum EA den Fußballverband aber auch nicht mehr braucht, lest ihr in der heutigen Berufsspieler-Kolumne.Darüber hinaus berichten wir, dass EA gerne übernommen werden würde. Mögliche Kandidaten: Apple, Amazon und Disney.

Und dann haben wir uns noch ein übers Wasser fliegendes Elektro-Boot genauer angesehen und fällen ein Urteil über den guten, aber doch recht teuren Mesh-Router Eero Pro 6 von Amazon.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Russland betreibt angeblich riesiges Botnetz, das Social-Media-Trends "massiv" beeinflussen kann

"Fifa" ohne Fifa: Warum das Sportspiel den Fußballverband nicht mehr braucht

Electronic Arts will an Apple, Disney oder Amazon verkaufen

Wie das Handy beim Wandern zum Lebensretter wird

Eero Pro 6 im Test: Amazons bester WLAN-Router ist einfach zu teuer

"Fliegendes" Elektroboot verbraucht 75 Prozent weniger Energie

Deutscher Justizminister kritisiert geplante Chatkontrolle

Wenn künstliche Intelligenz den Menschen zum Gorilla macht