Boston ist vorne.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Eric Espada

Die Boston Celtics stehen kurz vor dem Einzug in die Endspiele der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA. Die Celtics gewannen Spiel fünf des Playoff-Halbfinales bei den Miami Heat am Mittwoch (Ortszeit) 93:80 (37:42) und können am Freitag in heimischer Halle den ersten Finaleinzug seit 2010 perfekt machen. Boston führt in der Serie um die Meisterschaft in der Eastern Conference nun mit 3:2-Siegen und braucht nur noch einen weiteren Erfolg zum Weiterkommen.

Nach einer zumeist ausgeglichen ersten Halbzeit starteten die Gäste in der zweiten Hälfte einen Lauf. Aus einem 59:58 machten sie ein 83:60 und sorgten so für die Entscheidung. Die Heat zeigten dabei wieder eine enorme Wurfschwäche, denn lediglich 32 Prozent aller Würfe fanden ihr Ziel. Die Quote bei den Drei-Punkt-Würfen war mit 16 Prozent sogar noch schwächer. Bei den Celtics waren die beiden Stars Jaylen Brown mit 25 Punkten und Jason Tatum mit 22 Zählern die besten Schützen.

In den Endspielen der Western Conference führen die Golden State Warriors mit 3:1-Siegen gegen die Dallas Mavericks. (APA, 26.5.2022)