Liebe Leserin, lieber Leser,

das kalifornische Unternehmen Mojo-Vision arbeitet an einer Kontaktlinse mit Smartphone-Funktionen. Die Linse setzt auf einen extrem sparsamen Chip mit ARM-Core-M0-CPU mit einer Fläche von 1,3 Quadratmillimetern, der mit einer Leistung von maximal 95 Mikrowatt auskommen soll. Der zusätzliche Bildprozessor verzichtet auf einen Analog-zu-digital-Konverter und setzt auf Kondensatoren als passive Zwischenspeicher, seine maximale Leistungsaufnahme soll bei 111 Mikrowatt liegen.

Und: Der Streamer Hayete Bahadori nahm sich vor, alle zwölf Titel der "Assassin's Creed"-Serie auszuspielen, allerdings unter besonders harten Bedingungen. Er wählte, wo möglich, nicht nur den höchsten Schwierigkeitsgrad, sondern erlegte sich auch auf, dass sein Held dabei keinen Schaden erleiden dürfe – erfolgreich.

Außerdem: Mit zwei Milliarden Nutzerinnen und Nutzern weltweit ist Whatsapp ein beliebtes Ziel für Betrüger. Sei es, um Menschen Geld zu entlocken oder deren Account zu kapern. Letzteres ist für Hacker unter anderem dank eines Features zur automatischen Anrufweiterleitung möglich, berichtet "Bleeping Computer". In Kombination damit, dass Whatsapp den Versand von OTP-Verifikationscodes per Sprachanruf erlaubt, sollen Accounts in wenigen Minuten gekapert werden können.

Das und mehr lesen Sie heute bei uns, wir wünschen Ihnen frohe Lektüre!


Mojo: Start-up entwickelt Kontaktlinse mit Smartphone-Funktionen

Streamer spielte alle "Assassin's Creed"-Games durch, ohne Schaden zu nehmen

Betrüger kapern Whatsapp-Konten mittels Anrufweiterleitung

"Diablo Immortal" ist auf dem iPhone schon verfügbar

"Top Gun: Maverick": Stimme von Val Kilmer mit KI wieder zum Leben erweckt

iPhone 14: Video soll Design des neuen Apple-Smartphones zeigen

Sicherheitsexperte warnt vor Zwangsöffnung des Apple-Stores durch EU

Internetbetrüger entlockten zwei Burgenländerinnen tausende Euro