In einer Rechtskurve soll das Fahrzeug an einem Wurzelstock hängengeblieben sein (Symbolfoto).

Foto: imago images/Countrypixel

Neuhaus am Klausenbach – Weil er den Angaben seines Navigationsgeräts vertraut hatte, ist ein Lastwagenfahrer Donnerstagabend auf einem schmalen Waldweg in Neuhaus am Klausenbach (Bezirk Jennersdorf) stecken geblieben. Das Fahrzeug mit Anhänger war mit rund 6.200 Hühnern beladen. Der Lkw konnte geborgen werden, den Tieren ist nichts passiert, teilte das Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf mit.

Der Lenker war auf den Waldweg gefahren, als der Hänger in einer Rechtskurve in den Straßengraben rutschte und an einem Wurzelstock hängen blieb. Als die Feuerwehr an der Unfallstelle eintraf, wurde der Lastwagen bereits von zwei Traktoren gesichert, damit er nicht umkippt. Die Feuerwehr war mit insgesamt 25 Personen im Einsatz, nach rund zwei Stunden war die Bergung abgeschlossen. (APA, 3.6.2022)