Eine Umwelt-Aktivistin hat sich während des zweiten French-Open-Halbfinals am Netz festgekettet. Die junge Frau lief während des Matches zwischen Casper Ruud und Marin Cilic am Freitag auf den Court Philippe Chatrier, ihr T-Shirt zeigte eine Botschaft: "Wir haben noch 1028 Tage".

Foto: APA/AP/Camus

Die französische Organisation "Dernière Rénovation" übernahm die Verantwortung für den Protest und erklärte, die 22-jährige Alizée habe den Platz betreten, "um auf den Klimanotstand aufmerksam zu machen".

Foto: APA/EPA/DIVISEK

In einer Erklärung, die auf der Website der Gruppe veröffentlicht wurde, sagte Alizée, sie habe das Match unterbrochen, weil sie "nicht länger das Risiko eingehen könne, nichts zu tun".

Foto: APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

"Wir schreiben das Jahr 2022 und es ist Zeit, der Realität ins Auge zu sehen. Die Welt, in die uns die Politiker schicken, ist eine Welt, in der Roland Garros nicht mehr existieren kann", heißt es in der Erklärung.

Foto: APA/EPA/DIVISEK

Laut Turnierorganisatoren hatte die Frau ein Ticket für das Match gekauft. Anschließend wurde sie der Polizei übergeben. (sid, red, 4.6.2022)

Foto: APA/EPA/Volat