Liebe Leserin, lieber Leser,

Künstliche Intelligenz hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Auch große IT-Konzerne stecken beachtliche Ressourcen in die Weiterentwicklung. So auch Google, das mit "LaMDA" eine KI geschaffen hat, die Gespräche führen kann. Und das gelingt ihr so gut, dass ein Mitarbeiter des Konzerns zur Ansicht gelangt ist, dass sie ihr eigenes Bewusstsein entwickelt hat. Wir berichten, was ihn überzeugt hat und wieso er von Google nun beurlaubt wurde.

Außerdem haben wir mit Molly White gesprochen. Sie ist eine bekannte Krypto-Kritikerin, die gescheiterte Projekte auf ihrem Blog dokumentiert. Im Gespräch erklärt sie unter anderem, was libertäre Manager wie Peter Thiel so anziehend an Bitcoin und Co finden.

Und Microsoft hat eine Reihe Games für PC und Xbox angekündigt. Darunter sind auch einige Blockbuster zu finden. Diese lieferten unter anderem Bethesda und Activision-Blizzard. Aber es gibt auch neues von Hideo Kojima und aus dem "Minecraft"-Universum.

Das und mehr lesen Sie heute bei uns, wir wünschen spannende Lektüre!

Streit bei Google um eine KI, die ein eigenes Bewusstsein erlangt haben soll

Krypto-Kritikerin: "Thiel sieht Bitcoin als Gegenkultur zu 'woken' Tech-Unternehmen"

Von "Diablo" bis "Starfield": Microsofts große Blockbuster-Ankündigungen

Hacker brachten Kritik an Krieg auf russische TV-Webseiten

Bitcoin fällt auf tiefsten Stand seit eineinhalb Jahren

Browser: Sicherheitslücke erlaubt, Passwörter im Klartext auszulesen

Games-Showcase-Wochenende: Geheimtipps, die man im Trubel nicht verpasst haben sollte

Digitale Schule: Fehlende Tablets sollen im September kommen

Einigung auf neue Kryptoregeln der EU noch diesen Monat erwartet