ORF-General Roland Weißmann wird seinen Stiftungsräten kommende Woche seine weiterhin negative Prognose für das laufende Jahr erklären müssen. Das Minus soll der ORF nach STANDARD-Informationen etwa mit geringeren GIS-Einnahmen begründen.

Foto: APA/ROLAND SCHLAGER

Hier kommen die Mediennews von heute:

GIS-Lücke: ORF-Ergebnis bleibt 2022 unter Wasser – Minus von 6,5 Millionen Euro prognostiziert – Für Jahresende Werbeknick wegen Lieferengpässen erwartet

Ableger: "Game of Thrones"-Spin-off über Jon Snow geplant, Kit Harington soll nach Westeros zurückkehren – HBO-Projekt laut "Hollywood Reporter" in früher Entwicklungsphase

Wikileaks: Britische Regierung bestätigt Auslieferung von Assange an die USA – Bis zu 175 Jahre Gefängnis drohen ihm in den USA

Werbefestival: Österreich mit 67 Einreichungen bei Cannes Lions 2022 im Rennen – Festival findet von

Debatte um NS-Zeit: Nannen-Preis wird einmalig in "Stern Preis" umbenannt – Hintergrund ist eine Debatte um die Rolle des Ex-"Stern"-Chefredakteurs Henri Nannen im Nationalsozialismus

Sicherheitsgründe: Eurovision Song Contest findet 2023 nicht in der Ukraine statt – Gespräche mit der BBC über eine Ausrichtung in Großbritannien laufen

Radio-Comeback am Wörthersee: "Supernasen" Mike Krüger und Thomas Gottschalk kapern Antenne Kärnten-Show – Übernehmen am Freitag ab 15 Uhr die Antenne Kärnten-Show "Verrückte Stunde"

Switchlist: Von wegen altes Eisen, Being David Hasselhoff, Zwei Tage Hoffnung, Die Flucht von Alcatraz, Universum: History, Tracks – TV-Hinweise für heute Abend.

Ein entspanntes Wochenende wünscht die Etat-Redaktion.