Es ist Sommer, man genießt seinen Urlaub – und damit beginnt die für viele Menschen einzige Zeit im Jahr, in der sie wirklich Muße finden, sich in ein gutes Buch zu vertiefen. Am Strand, am See, im Freibad, auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Garten sind Bücher gerngesehene Begleiter. Doch daran, was man sich in Sachen Sommerlektüre gern zu Gemüte führt, scheiden sich die Geister.

Lesen im Urlaub: Was präferieren Sie?
Foto: Getty Images/stock_colors

Was lesen Sie im Sommerurlaub gern?

Die einen lieben spannende Krimis und widmen sich eher blutrünstiger Lektüre, für die anderen soll es liebestechnisch lieber mehr oder weniger romantisch zur Sache gehen. Einige wählen einen Klassiker, den sie schon immer einmal lesen wollten oder den neuesten Bestseller, an dem man gerade gefühlt nicht vorbeikommt. Auch das polarisierende Werk, von dem aktuell überall im Feuilleton die Rede ist, findet sich in so manchem Koffer. Und wer gar keine Ahnung hat, was sich als Sommerlektüre eignen könnte, fragt nach Empfehlungen aus dem Freundes- oder Kollegenkreis oder auch bei der Buchhändlerin oder dem Buchhändler seines Vertrauens nach.

Wie ist das bei Ihnen?

Welches Buch kommt heuer in Ihren Koffer – und ist es ein haptisches Buch, oder präferieren Sie einen E-Reader, auf dem man eine ganze Bibliothek mitnehmen kann, ohne sie tragen zu müssen? Lesen Sie das ganze Jahr über oder wirklich fast ausschließlich im Sommerurlaub? Greifen Sie im Urlaub überhaupt zu Büchern oder lieber zu Zeitschriften oder Zeitungen? Und mit welcher Sommerlektüre haben Sie schon einmal absolut danebengegriffen? Erzählen Sie im Forum! (dahe, 30.6.2022)