Liebe Leserin, lieber Leser,

Ende Mai wurde bekannt, dass die Kärntner Landesverwaltung einem Ransomware-Angriff zum Opfer gefallen ist. Verantwortlich dafür war die Hackergruppe Black Cat. Nun scheinen die Angreifer ihre Drohung verwirklicht zu haben. Die kopierten Daten sollen "an Dritte" weiterverkauft worden sein.

Und: In der Berufsspieler-Kolumne widmet sich unser Autor der toxischen Videospiel-Community, die derzeit mit vielen schwarzen Schafen zu kämpfen hat.

Außerdem haben wir die Huawei Freebuds 2 getestet. Die neuesten kabellosen In-Ear-Kopfhörer des chinesischen Herstellers können mit guter Verarbeitung und ansprechendem Klang überzeugen.

Das und mehr lesen Sie heute bei uns, wir wünschen spannende Lektüre!


Hackerangriff auf Kärnten: Erbeutete Daten wurden offenbar verkauft

Toxische Videospiel-"Fans" nerven und sollten besser den Mund halten

Huawei FreeBuds Pro 2 im Test: Die besseren Airpods

Tesla ruft knapp 60.000 Fahrzeuge wegen Softwarefehlers zurück

Diese neuen Games sollte man im Sommer 2022 nicht auslassen

Leitz-Park Wetzlar: Ein Erlebnispark für Fotografie-Enthusiasten