Liebe Leserin, lieber Leser,

der Krieg in der Ukraine und andere Entwicklungen haben nicht nur die Energiepreise steigen lassen. Auch einige Lebensmittel und andere Artikel sind teurer geworden. In diese unsicheren Zeiten hinein erhöht nun auch Amazon die Tarife für sein "Prime"-Abonnement. Ein Schritt, der sich für den Tech-Riesen wahrscheinlich auszahlen wird. Wir analysieren, warum wir in den Fängen der Tech-Monopole feststecken.

Ebenfalls Abogebühren will auch der Autobauer Tesla in Zukunft von seinen Bestandskunden kassieren. Wer sich ein neues Fahrzeug des Herstellers kauft, der kann Kartendienst, Navigation und Sprachsteuerung nicht mehr unbegrenzt nutzen. Nach acht Jahren droht die Abschaltung, wenn man keine kostenpflichtige "Standard Subscription" abschließen möchte.

Aber zum Schluss auch noch eine buchstäblich schöne Nachricht. Nämlich ein "Endlos-Kunstwerk" des französischen Künstlers "Vaskange". Ein Video davon dreht derzeit viral seine Runden im Netz. Das Bild im Bild im Bild im Bild... (Sie verstehen schon) verzückt Betrachter auf der ganzen Welt.

Das und noch mehr lesen Sie heute bei uns, wir wünschen Ihnen spannende Lektüre!

Amazon Prime wird teurer: In den Fängen der Tech-Monopole

Tesla: Navigation gibt es in Zukunft nur noch gegen Abo-Gebühr

Bild im Bild im Bild: (Fast) endloses Kunstwerk begeistert das Netz

Spektakulärer Windrad-Brand: Eine Branche kämpft gegen die Gewittergefahr

VKI gewinnt Klage gegen Magenta wegen irreführendem Angebot

Desinformation: Meta möchte Covid-Lügen auf Facebook und Instagram wieder zulassen

Gewinnrückgang bei Google-Mutter Alphabet um 2,5 Milliarden Dollar

Twitter setzt Abstimmung über Musk-Deal auf 13. September an