Nick Kyrgios.

Foto: EPA/ANDRE PICHETTE

Daniil Medwedew.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Minas Panag

Daniil Medwedew hat knapp drei Wochen vor dem Start der US Open im Tennis einen kleinen Dämpfer kassiert. Der Weltranglistenerste aus Russland, der am Samstag in Los Cabos seinen ersten Turniersieg des Jahres gefeiert hatte, unterlag im Top-Duell der zweiten Runde des ATP-Masters in Montreal dem Wimbledon-Finalisten Nick Kyrgios mit 7:6 (7:2), 4:6, 2:6.

Kyrgios, Nummer 37 der Welt, hatte ebenfalls erst am Sonntag in Washington seinen ersten Einzel-Titel seit drei Jahren gewonnen und zusätzlich im Doppel triumphiert. Gegen Titelverteidiger Medwedew kämpfte sich der extrem formstarke Australier nach verlorenem ersten Satz stark zurück. Er zeigte eine starke Defensivleistung, wenn Medwedew mit seinem unorthodoxen, aber druckvollen Grundlinienspiel Druck ausübte. Beim Aufschlag spielte Kyrgios häufig Serve and Volley. Nach genau zwei Stunden nutzte er seinen ersten Matchball.

"Wir kennen unser Spiel gut", sagte Kyrgios nach dem Match. "Heute hatte ich einen klaren Plan, viel Serve and Volley, ein aggressives Spiel von hinten. Hoffentlich kann ich diesen Lauf fortsetzen. Ich fühle mich körperlich gut." Kyrgios, der 14 seiner letzten 15 Matches gewinnen konnte, trifft im Achtelfinale auf seinen Landsmann Alex De Minaur, der den Bulgaren Grigor Dimitrow in zwei Sätzen bezwang.

Beim Rasenklassiker in Wimbledon hatte Medwedew aufgrund der Sanktionen gegen russische Profis nicht aufschlagen dürfen, beim vierten Grand Slam des Jahres in New York (ab 29. August) zählt der Titelverteidiger aber wieder zu den Favoriten – zumal der Start von Wimbledon-Sieger Novak Djokovic in Flushing Meadows eine Corona-Impfung voraussetzt.

Durch seine Niederlage liegt Medwedew nur noch 125 Punkte vor dem Zweitplatzierten in der Weltrangliste. Dort liegt der Deutsche Alexander Zverev, der aufgrund einer Knöchelverletzung, die er sich bei den French Open zugezogen hatte, zumindest bis zur nächsten Woche pausieren muss. Ob sich ein Start bei den US Open ausgeht, ist noch unklar. Zverev hatte immerhin in den letzten Tagen das Training auf dem Tennisplatz wieder aufgenommen.

Nadal vor Comeback

Derweil kehrt Grand-Slam-Rekordchampion Rafael Nadal nach seiner Bauchmuskelverletzung in der kommenden Woche auf die ATP-Tour zurück. Wie der 36 Jahre alte Spanier am Mittwoch auf Instagram mitteilte, wird er zur Vorbereitung auf die US Open (ab 29. August) beim Masters in Cincinnati aufschlagen.

Nadal hatte beim Rasenklassiker in Wimbledon eine Bauchmuskelverletzung erlitten und war zum Halbfinale gegen den Australier Nick Kyrgios nicht antreten. Sein ursprünglich geplantes Comeback in Montreal in dieser Woche hatte er verschoben. In Cincinnati geht Nadal erstmals seit fünf Jahren wieder an den Start. (sid, luza, 10.8.2022)