Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Affenpockenvirus, an dem in Österreich bisher 198 Menschen erkrankt sind.

Foto: IMAGO/ZUMA Wire/Niaid

Wien – In Österreich hat es bisher 198 gemeldete Affenpocken-Fälle gegeben. Davon sind 57 Erkrankte – somit 28,8 Prozent – bereits als genesen im Epidemiologischen Melderegister (EMS) gemeldet. Das geht aus dem Update der Fallzahlen auf der Internetseite der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) vom Freitag hervor. Seit vergangener Woche kamen somit 38 neue Fälle hinzu.

Bei Symptomen empfehlen die Gesundheitsbehörden, sich rasch mit einem Dermatologen oder einer Dermatologin oder einem anderen Arzt oder Ärztin in Verbindung setzen. Die ansteckende Krankheit ist meldepflichtig. (APA, 12.8.2022)