Der Zielsprint in Utrecht war ...

Foto: AP/Peter Dejong

eine knappe Angelegenheit zugunsten von Sam Bennett.

Foto: AP/Peter Dejong

Utrecht – Der Ire Sam Bennett hat am Samstag in Utrecht den ersten Massensprint des Niederlande-Auftakts der Spanien-Radrundfahrt gewonnen. Der 31-Jährige aus dem Bora-Team hatte nach 175 flachen Kilometern vor Ex-Weltmeister Mads Pedersen (DEN/Trek) und dem EM-Dritten Tim Merlier (BEL/Alpecin) die Nase vorne. Gregor Mühlberger, der einzige Österreicher im Feld, kam 25 km vor dem Ziel zu Sturz. Der Movistar-Profi konnte mit Abschürfungen an der rechten Schulter aber weiterfahren.

Das rote Führungstrikot wechselte innerhalb der Jumbo-Mannschaft von Robert Gesink zu Mike Teunissen, die Niederländer hatten mit dem Team von Titelverteidiger Primoz Roglic das Zeitfahren am Freitag gewonnen hatten. Am Sonntag wird im Raum Breda eine weitere Flachetappe gefahren. Darauf folgt zu Wochenbeginn ein Überstellungstag ins Baskenland.

Mühlberger hatte im Mannschaftszeitfahren fast vier Minuten verloren, am zweiten Tag büßte er nach dem Sturz eine weitere ein. Der Niederösterreicher ist in seiner Mannschaft als Helfer für Kapitän Enric Mas im Einsatz. (APA, 20.8.2022)

Ergebnisse Spanien-Radrundfahrt vom Samstag:

2. Etappe: s'-Hertogenbosch – Utrecht (175 km): 1. Sam Bennett (IRL) Bora 3:49:34 Std. – 2. Mads Pedersen (DEN) Trek – 3. Tim Merlier (BEL) Alpecin – 4. Mike Teunissen (NED) Jumbo – 5. Pascal Ackermann (GER) UAE – 6. Daniel McLay (GBR) Arkea, alle gleiche Zeit. Weiter: 152. Gregor Mühlberger (AUT) Movistar +1:00 Min.

Gesamtwertung: 1. Teunissen 4:14:14 Std. – 2. Edoardo Affini (ITA) Jumbo – 3. Sam Oomen (NED) Jumbo – 4. Primoz Roglic (SLO) Jumbo – 5. Sepp Kuss (USA) Jumbo, alle gleiche Zeit. – 6. Ethan Hayter (GBR) Ineos +12 Sek. Weiter: 175. Mühlberger +4:47 Min.