Real nach zwei Runden weiter makellos.

Foto: AP/Lalo R. Villar

Vigo – Real Madrid ist auch in der zweiten Runde der Liga-Saison in Spanien seinem Favoritenstatus gerecht geworden. Der Titelverteidiger feierte am Samstagabend einen 4:1-Sieg gegen Celta Vigo. Der Österreicher David Alaba war bis zur 77. Minute in der Innenverteidigung im Einsatz und durfte sich einen Assist gutschreiben lassen. Real hält nun wie Betis Sevilla und Osasuna bei sechs Punkten, zumindest bis Sonntag sind die Madrilenen auch Tabellenführer.

Nachdem die knapp 15.000 Zuschauer zuvor zwei Elfmeter-Tore von Karim Benzema (14.) und Iago Aspas (23.) gesehen hatten, spielte Alaba in der 41. Minute den Pass zu Luka Modric, der den Ball sehenswert zum 2:0 ins Netz zirkelte. Celta war phasenweise gut in der Partie, hatte aber nach den Treffern von Vinicius Junior (56.) und Federico Valverde (66.) praktisch keine Chance mehr. Eden Hazard scheiterte in der 87. Minute noch mit einem Elfmeter. (APA, 20.8.2022)