"Mit dem dreisemestrigen Professional LL.M. erwerben Studierende jene Fähigkeiten und Fachkompetenzen auf den Gebieten des Immaterialgüterrechts, Wettbewerbs- und Datenschutzrechts, die für die juristische Beratungspraxis im Umfeld einer digitalen, innovationsbasierten Wirtschaft essentiell sind."

Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M.
Leiter des Zentrums für Geistiges Eigentum, Medien- und Innovationsrecht

Juristische Herausforderungen der Digitalisierung

Foto: iStock

Innovation, Kreativschaffen sowie wissens- und datenbasierte Geschäftsmodelle stellen auch Jurist_inn/en in ihrer Berufspraxis zunehmend vor vielfältige fachliche Herausforderungen. Das Anforderungsprofil für die Ausübung eines Rechtsberufs ist mit Blick auf den technologischen Fortschritt sowie den sozialen Wandel anspruchsvoll und entsprechend qualifizierte Jurist_inn/en sind gefragt. Die thematische Trias Geistiges Eigentum, Wettbewerbsrecht und Datenschutz ist gleichermaßen praxisrelevant wie komplex und erfordert ein tiefes Verständnis der Materie, um in der Beratungs- oder Unternehmenspraxis erfolgreich zu bestehen.

Die Inhalte des Studiums im Überblick

Der "Professional LL.M. – Immaterialgüterrecht und Datenschutz" setzt hier an und bietet eine akademisch fundierte, anwendungsnahe juristische Weiterbildung für Jurist_inn/en. Die Vertiefungen ermöglichen eine Spezialisierung in den praxisrelevanten Rechtsbereichen "Datenschutz und Privacy" sowie "Geistiges Eigentum und Wettbewerb". Den Vertiefungen sind insgesamt 33 Lehrveranstaltungstage gewidmet, sodass allen behandelten Themen hinreichend Raum zur vertieften Auseinandersetzung geboten wird.

Vermittelt werden aber auch Kernkompetenzen in der nationalen und internationalen Konfliktlösung, in der Vertragsgestaltung, in der juristischen Kommunikation sowie im Einsatz von Software und Online-Diensten der Rechtspraxis ("Legal Tech"). Den Studierenden werden im Rahmen dieser Studieninhalte vertieftes Fachwissen und die erforderlichen Fachkompetenzen für die vielfältigen Anforderungen der rechtsberatenden und unternehmerischen Praxis vermittelt. Die Vertiefungen können auch einzelnen als Zertifikatsprogramm absolviert werden; bestehende Studienleistungen aus bereits absolvierten Zertifikatsprogrammen "Geistiges Eigentum und Wettbewerb" oder "Datenschutz und Privacy" werden angerechnet, wenn zu einem späteren Zeitpunkt in das LL.M.-Programm eingestiegen wird.

Dualer Lehrbetrieb

Die Lehrveranstaltungen werden im dualen Modus durchgeführt, wodurch eine physische Teilnahme im Hörsaal möglich ist, an sämtlichen Lehrveranstaltungen aber auch online (über Zoom) interaktiv teilgenommen werden kann. Weil juristisches Wissen eine immer kürzere Halbwertszeit hat, können sich AbsolventInnen jährlich im Rahmen eines kostenfreien "Brush-Up-Seminars" auf den neuesten Stand ihres Fachgebietes bringen lassen.

Zoom-Informationsveranstaltung: Dienstag, 13. September 2022, 18:00 Uhr

Link zur Informationsveranstaltung: https://donau-uni.zoom.us/j/62570414712?pwd=ajlRNlhxaWNLUG1vZUtKSzVLSnJCUT09

Meeting-ID: 625 7041 4712
Kenncode: 641208

Informationen finden Sie unter: http://www.donau-uni.ac.at/professional-llm sowie https://www.donau-uni.ac.at/ip-center/