Eine Rarität steht zum Verkauf. Die bestandsfreie Villa – Elisabethstraße 38 – liegt in bester Badener Wohnlage, auf einem wunderbaren, parkähnlichen Grundstück. Die Liegenschaft befindet sich im Stadtzentrum von Baden, etwas mehr als 500 m vom Josefsplatz und der Fußgängerzone entfernt. Die eindrucksvolle Villa ist ursprünglich als Wohnhaus konzipiert und wurde die letzten Jahre als Büro genutzt. Großzügig ergänzt wird die Anlage durch ein Gartenhaus im rückwärtigen Grundstücksbereich sowie durch eine weitläufige Garage im seitlichen Bereich.

Das Objekt im Detail

Die eindrucksvolle Gründerzeitvilla befindet sich auf einem wohlproportionierten Grundstück mit ca. 3.006 m². Das dreigeschossige Gebäude umfasst eine Nutzfläche von etwa 911,97 m², die sich wie folgt aufteilt: Das Kellergeschoss misst ca. 293,19 m², das Erdgeschoss erstreckt sich über ca. 317,07 m² und das 1. Obergeschoss über ca. 301,71 m². Hinzu kommen die Nebengebäude. Die Nutzfläche des zu sanierenden Gartenhauses beträgt ca. 107,52 m², jene des Garagengebäudes etwa 136,70 m².

Die Villa selbst steht derzeit unter Denkmalschutz, da der aktuelle Eigentümer eine Körperschaft öffentlichen Rechts ist. Es besteht aber die begründete Annahme, dass der Denkmalschutz für die Villa aufgehoben werden könnte, sollte die Liegenschaft an einen Dritten, also eine Körperschaft des Privatrechtes oder natürliche Person, veräußert werden. Damit sollte es durch den aktuell verordneten Denkmalschutz für die Villa nicht zu einer Beeinträchtigung der künftigen Nutzung der Liegenschaft kommen.

Das Bieterverfahren

Die Vermittlung erfolgt im Rahmen eines zweistufigen Bieterverfahrens, das exklusiv von Immobilien Funk durchgeführt wird. Zu spät einlangende Anbote oder auch Anbote, die unter dem Mindestkaufpreis liegen, werden nicht berücksichtigt (Mindestkaufpreis und zeitlicher Ablauf auf Anfrage).

Alle Details zur Liegenschaft und zum Ablauf des Bieterverfahrens erhalten Sie von Georg Flödl, MA MRICS und Walter Mitterstöger, MA.

office@funk.at oder +43 1 533 46 44-0