Die Riesenhetz bei der Maturareise, der erste Kuss oder die eigene Hochzeit: Es gibt Songs, deren erste Takte man nur zu hören braucht – und sofort fühlt man sich zurückversetzt in emotional aufgeladene Zeiten seines Lebens. Oft kommen da sehr verklärte Erinnerungen an Lebensphasen hoch, in denen noch alles leicht und unbeschwert war, man selbst sehr verliebt war oder noch vieles vor einem lag.

Ach, das war schön ...
Foto: Getty Images/Riska

Wenn Musik melancholisch macht

Lieder, die sentimental machen, kann man gar nicht oft genug hören – manchmal will man sie aber auch nicht hören, weil sie einen zu traurig stimmen. Wer Frank Sinatras "My Way" oder Hubert von Goiserns "Heast as net" je bei einer Beerdigung gehört hat, wird an diese traurigen Momente vermutlich nicht ständig erinnert werden wollen.

Der umgekehrte Fall ist für gewöhnlich wesentlich eher willkommen: nämlich wenn das Lied, das erklingt, süße Erinnerungen weckt. Man war mit Freunden regelmäßig am Samstag unterwegs – und bei einem Song stürmten alle immer sofort die Tanzfläche. Man fuhr zum ersten Mal ohne die Eltern auf Urlaub – und bei einem bestimmten Lied sangen im Auto immer alle begeistert mit. Man hatte seinen ersten Job – und im Walkman oder Discman lief auf dem Weg zur Arbeit ein Lied in Dauerschleife. Man hat Liebe auf den ersten Blick erlebt – und sah den anderen in einer Disko zum ersten Mal, als gerade ein einprägsamer Song erklang. Wenn aus einer solchen Begegnung eine große Liebe wird, die womöglich vor dem Altar oder auf dem Standesamt ihren Höhepunkt erlebt, ist das für viele Paare ein Anlass, der mit "ihrem Lied" gekrönt wird.

Lieder, die Herzschmerz wecken

Gerade in Sachen Liebe kann ein Lied, das so stark emotional aufgeladen ist, aber natürlich auch schmerzliche Erinnerungen wecken. Wer je Liebeskummer hatte oder über eine gescheiterte Beziehung nicht ganz hinweggekommen ist, kann die berühmte "Play it again, Sam"-Szene aus "Casablanca" bestimmt gut nachvollziehen, wo für Ingrid Bergman und Humphrey Bogart "As Time Goes By" an romantische gemeinsame Zeiten gemahnt. Ob man das Lied in einem solchen Fall trotzdem gerne hört oder es lieber nicht im Ohr haben will, weil es zu weh tut – daran scheiden sich die Geister.

Veronique Laurent

Wie ist das bei Ihnen?

Kennen Sie das Phänomen, dass Sie ein Lied immer in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt? Welches Lied ist das bei Ihnen, und was ist Ihre Assoziation? Und kennen Sie es auch, dass ein Lied so unangenehme Erinnerungen weckt, dass Sie es eigentlich nicht hören wollen und es meiden, so gut es geht? Berichten Sie im Forum! (dahe, 13.9.2022)