Sieg für Linz.

Foto: APA/EXPA/Eisenbauer

Linz/Villach – Die Black Wings Linz haben das Duell um Rang zwei in der ICE-Eishockeyliga gewonnen. Die Oberösterreicher feierten am Dienstag gegen die Innsbrucker Haie einen 4:1-Heimsieg und lösten die Tiroler als ersten Verfolger des HCB Südtirol ab. Der VSV schob sich mit einem 6:4-Erfolg in Villach gegen Schlusslicht Asiago auf Rang fünf vor.

Innsbruck legte in Linz einen Blitzstart hin, Daniel Leavens brachte die Gäste durch ein Powerplay-Tor nach 39 Sekunden voran. Die Linzer drehen die Partie aber rasch durch Shawn St-Amant (7.) und Michael Haga (9.). Graham Knott fixierte im Finish mit einem Doppelpack (54., 56.) den sechsten Sieg der Linzer in den jüngsten sieben Partien. Bei den Heimischen gab Torhüter Rasmus Tirronen nach fünf Spielen Verletzungspause sein Comeback und parierte 29 der 30 Torschüsse.

Der VSV ging gegen Asiago nach einem frühen Rückstand (5.) durch zwei Treffer von Robert Sabolic (17., 21.) in Führung. Dreimal schafften die Kärntner einen Zwei-Tore-Vorsprung, postwendend gelang den Italiener aber stets der Anschlusstreffer. Erst das 6:4 durch Alexander Rauchenwald 84 Sekunden vor Schluss besiegelte den Villacher Sieg. (APA, 18.10.2022)

Ergebnisse win2day ICE Hockey League

Black Wings Linz – HC Innsbruck 4:1 (2:1,0:0,2:0)

EC VSV – Asiago Hockey 6:4 (1:1,3:2,2:1)