Die US-amerikanische Modeindustrie feierte sich am Montagabend bei den CFDA Fashion Awards in New York selbst und vergab Preise: Als Designerin des Jahres im Damenmodesegment wurde Catherine Holstein für ihr Label Khaite ausgezeichnet, beste Männermodedesignerin ist heuer Emily Bode Aujla mit ihrem Label Bode. Als Accessoire-Designer des Jahres gilt Raul Lopez für das Label Luar, und als Nachwuchsdesignerin wurde Elena Velez geehrt. Neue Preiskategorien gab es auch: Law Roach wurde als Stylist geehrt.

Schauspieler Bradley Cooper und Lenny Kravitz, der heuer als Stilikone ausgezeichnet wurde.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Unter den Gästen: Khloé Kardashian (links) und Schwester Kim Kardashian.

Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Cher mit der Schauspielerin Natasha Lyonne, die den Abend moderierte.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Schauspielerin Christina Ricci und Modedesignerin Catherine Holstein vom Label Khaite.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Designerin Emily Bode Aujla wurde als beste US-amerikanische Männermodedesignerin ausgezeichnet, hier gemeinsam mit dem Moderator und Schauspieler Trevor Noah.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Für sein Label Luar als bester Accessoire-Designer ausgezeichnet: Raul Lopez, mit Schauspieler Joel Kim Booster.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Model Paloma Elsesser – mit einer Tasche des ausgezeichneten Labels Luar.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Elena Velez ist die Nachwuchsdesignerin des Jahres, sie wurde begleitet von ihrem Partner Andreas Emenius.

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP

Erstmals wurde mit Law Roach auch ein Stylist ausgezeichnet, er kam mit Schauspielerin Kerry Washington. (red, 8.11.2022)

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images/AFP