Ein Blick auf die Absturzstelle.

Foto: APA/AFP/@GollyItsMollie/HANDOUT

77 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind bei einer Flugschau in Texas zwei damals eingesetzte Maschinen zusammengestoßen und abgestürzt. Ein Bomber Boeing B-17 "Fliegende Festung" kollidierte mit einem Jagdflugzeug P-63 Kingcobra im Luftraum über dem Dallas Executive Airport während der "Wings Over Dallas Airshow", meldete die amerikanische Flugaufsicht FAA am Samstag. Rettungskräfte seien im Einsatz, twitterten Vertreter des Flughafens.

Nach Angaben der FAA war zunächst unklar, wie viele Menschen sich an Bord der Maschinen befanden. Auf einem Video in sozialen Netzwerken war zu sehen, wie die Jagdmaschine den niedrig fliegenden Bomber rammt, die Flugzeuge Feuer fangen und zu Boden gehen. Über der Absturzstelle bildete sich ein großer Rauchpilz. Behördenvertreter erklärten, es seien Ermittlungen zur Absturzursache eingeleitet worden. (Reuters, 12.11.2022)