Neuer Input für Portugals Fußball durch Roberto Martinez.

Foto: IMAGO/Naoki Morita

Der ehemalige belgische Fußball-Nationaltrainer Roberto Martinez übernimmt Cristiano Ronaldo und Co. Der Spanier wurde am Montag als Nachfolger des zurückgetretenen Fernando Santos vorgestellt, die Vertragsdauer blieb zunächst offen.

In Portugal wird nun eine seine ersten Aufgaben sein, die Rolle von Superstar Ronaldo (37) zu klären, der beim WM-Viertelfinal-Aus gegen Marokko nur noch als Joker zum Einsatz kam. Zum Jahreswechsel hatte sich "CR7" dem saudi-arabischen Verein Al-Nassr angeschlossen.

"Mein Ausgangspunkt wird die Gruppe von 26 Spielern sein, die an der WM teilgenommen hat, und Cristiano Ronaldo ist einer von ihnen", sagte Martinez auf einer Pressekonferenz.

Der 49-Jährige war seit dem blamablen WM-Vorrunden-Aus der Belgier im Dezember in Katar ohne Job. Die Roten Teufel hatte er seit 2016 betreut und bei der WM 2018 in Russland zum dritten Platz geführt. (sid, 9.1.2023)