Mit LeBron James ist bestimmt gut Kirschen essen.

Foto: IMAGO/USA TODAY Network/Brad Penner

New York – Basketball-Star LeBron James hat bei seiner Rückkehr in den Madison Square Garden in New York zum ersten Mal in dieser Saison ein Triple Double abgeliefert. In der legendären Arena verbuchte James beim 129:123 nach Verlängerung der Los Angeles Lakers gegen die New York Knicks 28 Punkte, 11 Vorlagen und 10 Rebounds. Zum Punkterekord der NBA fehlen James nun nur noch 89 Zähler. Auf Rang eins steht derzeit noch Kareem Abdul-Jabbar mit 38.387 Punkten.

Je nach Ausbeute gegen die Indiana Pacers in der Nacht zum Freitag könnte James den Rekord bereits in der Nacht zum Sonntag gegen die New Orleans Pelicans brechen. "Ich verschwinde ja nicht, ich bleibe in dieser Liga für noch mindestens einige Jahre. Ich werde es also schaffen und deswegen fühlt es sich nicht schwer an", sagte James.

Vierter in Assists-Bestenliste

Dass er nicht nur selbst im Verwerten, sondern auch im Vorbereiten von Körben außergewöhnlich gut ist, demonstriert der 38-Jährige kontinuierlich: In der Partie gegen die Knicks überholte James am Dienstagabend (Ortszeit) Mark Jackson und Steve Nash in der Bestenliste für Vorlagengeber und steht dort mit nun 10.338 Assists auf Rang vier. "Ich spiele das Spiel richtig. Ich versuche jede Nacht eine Gefahr in allen Bereichen zu sein, durch Punkten, Rebounden, Vorlagen, Abwehren. Und dann sollen die Chips fallen, wie sie fallen", sagte James.

"Er macht einfach alles", lobte Lakers-Trainer Darvin Ham nach dem 24. Saisonsieg der Lakers. "So machen das die Größten und er ist mit allen von ihnen ganz da oben."

Auswärtssiege feierten auch die Miami Heat mit 100:97 bei den Cleveland Cavaliers und die L.A. Clippers mit 108:103 bei den Chicago Bulls. Die Milwaukee Bucks bezwangen daheim die Charlotte Hornets mit 124:115 und die Denver Nuggets gewannen gegen die New Orleans Pelicans mit 122:113. Für die Nuggets steuerte Nikola Jokic mit 26 Punkten, 18 Rebounds und 15 Assists schon sein 16. Triple Double der Saison bei, womit er in dieser Saison NBA-Leader ist. (APA/dpa, 1.2.2023)