Coach Chris O'Shea.

Foto: APA/ERWIN SCHERIAU

Für Österreichs Basketball-Männer hat es auch im sechsten und letzten Spiel der zweiten Runde der Vorqualifikation (Gruppe E) zur Europameisterschaft 2025 eine Niederlage gesetzt. Die ÖBV-Auswahl verlor am Sonntagabend in Split gegen Kroatien 74:84 (36:50). Rasid Mahlbasic (21), Luka Brajkovic und Timo Lanmüller (je 14) waren die besten Scorer im Team von Coach Chris O'Shea. Es war in insgesamt fünf Duellen mit Kroatien die fünfte Niederlage.

Wie schon bei seinem Comeback gegen Polen (22 Punkte, acht Rebounds, sieben Assists) war Routinier Mahalbasic auch in Split der stärkste Österreicher. Brajkovic, der für ein Double-Double sorgte, traf in seinem zweiten Länderspiel mit Toni Nakic auf einen Clubkollegen bei CB Breogan in der spanischen ACB.

Bei Österreich ist nunmehr der Blick auf die dritte Runde der Vorqualifikation im Sommer gerichtet. Ab Mitte Juli geht es definitiv ums Ticket für die "echte" Quali zur Endrunde 2025. Die letzten vier Teams zur Teilnahme werden in vier Dreiergruppen ermittelt. (APA, 26.2.2023)