Die OMV-Recherche von Dossier wird zum Theaterstück: "Die Redaktion" tourt ab 28. April durch die Wiener Bezirke.

Foto: Volkstheater

Wien – Bereits seit 2020 recherchieren die Journalistinnen und Journalisten des investigativen Magazins Dossier über Ex-OMV-Chef Rainer Seele und den Konzern, der mit seinen über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Big Player auf internationalem Parkett ist. Die Ergebnisse der Recherche fließen jetzt in ein Theaterstück. Es heißt "Die Redaktion" und steht ab 28. April im Volkstheater in den Bezirken auf den Programm. Das Ensemble bilden Gerti Drassl, Murali Perumal, Christoph Schüchner und Magdalena Simmel.

Autor und Regisseur Calle Fuhr bringt nach "Heldenplätze" (2021) mit "Die Redaktion" nun erneut eine Investigativ-Recherche auf die Bühne. "Inspiriert von Filmen wie 'She Said' und 'Spotlight' kreiert der gebürtige Düsseldorfer Calle Fuhr ein augenöffnendes Stück über Journalismus – und gleichzeitig einen Thriller über fragwürdige Vorgänge in den Chefetagen der österreichischen Politik und Wirtschaft", heißt es in einer Pressemitteilung des Volkstheaters.

Fuhr arbeite dabei mit "Original-Dokumenten, die teilweise noch nicht veröffentlicht sind, nimmt Ibiza- und ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss-Protokolle unter die Lupe und seziert die berühmt-berüchtigten Chatprotokolle von HC Strache", so das Volkstheater.

Das Stück ist bis 6. Juni auf Bezirke-Tournee in Wien unterwegs. (red, 9.3.2023)