Wien - Die elfte Ausgabe der "kunst wien", die mit der aktuell stattfindenden Kunstmesse "viennAfair" heuer Konkurrenz bekommen hat, findet von 29. September bis 2. Oktober im MAK statt. Erwartet werden rund 60 Aussteller, ein Drittel davon aus dem Ausland, teilen die Organisatoren in einer Aussendung mit. Ein Schwerpunkt gilt einer neuen "Off-Art"-Schiene, die Arbeiten von vor 1960 geborenen Künstlern zu Preisen unter 5.000 Euro präsentiert.

Mit der "Off-Art" soll ein neues, junges Publikum angesprochen und zum Kunstkauf animiert werden. Ein weiteres Highlight der "kunst wien 2005" soll das Grafik-Angebot darstellen, das derzeit ein internationales Revival erlebe. Für das Rahmenprogramm wird eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die Kunst und der Markt" mit hochkarätigen Vertretern aus Kunst und Wirtschaft angekündigt. (APA)