Wien - Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Montag den Sturm-Graz-Verteidiger Frank Verlaat wegen rohen Spiels und Nichtbefolgung einer Anordnung des Referees für drei Spiele gesperrt. Dominik Hassler von LASK Linz muss wegen Schiedsrichterbeleidigung zwei Spiele pausieren. Zwei Trainer kamen wegen Kritik an den Schiedsrichtern in den Partien gegen Gratkorn bzw. Sturm Graz mit eher glimpflichen Geldstrafen davon: Peter Pacult vom FC Kärnten muss 1.000 Euro, Josef Hickersberger von Rapid 300 Euro berappen. Hickersberger hatte unmittelbar nach dem 1:1 auswärts gegen Sturm Graz mit Referee Bernhard Brugger auf dem Rasen eine heftige Diskussion geführt, weil er seine Mannschaft vom Unparteiischen unfair behandelt glaubte. Brugger hatte den Rapid-Coach beim Strafsenat daraufhin angezeigt. (APA)