Netzwerkspezialist Cisco geht ungewöhnliche Wege beim Kampf gegen unerwünschte Werbebotschaften im Online-Postkasten: Der Netzwerker empfahl seinen Kunden, auf Spam-Mails mit Beschimpfungen zu antworten. Ausschließlich auf seiner UK-Website hatte das Unternehmen Tipps für den Umgang mit unerwünschten Werbe-Mails gegeben. Empfänger solcher Botschaften sollten ihre Antwort zudem mit möglichst sinnlosen großen Datenpaketen "anreichern". Mittlerweile wurde das betreffende Dokument "the easy guide to network security" wieder von der Cisco-Site in Großbritannien entfernt. (ZDNet)