Oslo - Ein in dieser Woche im Zusammenhang mit dem Diebstahl zweier Munch-Gemälde festgenommener Mann bleibt für weitere vier Wochen in Haft, wie am Freitag ein Bezirksgericht in Oslo entschied. Die ersten beiden Wochen davon solle er von den übrigen Gefangenen getrennt bleiben, hieß es weiter. Der 38-Jährige war am Mittwoch an seinem Arbeitsplatz festgenommen worden. Von den beiden im August vergangenen Jahres gestohlenen Bilder von Edvard Munch, "Der Schrei" und "Madonna", fehlt bisher jede Spur. Sie gelten als unverkäuflich. Die ersten Festnahmen gab es Anfang März. (APA/AP)