Dreieinhalb Jahre

an Entwicklungszeit benötgten ambitionierte Hobby-Programmierer um einen "Ego-Shooter für Alle" auf die Beine zu stellen.

Screenshot: Hersteller

Das Ergebnis

nennt sich Nexuiz und basiert auf dem "Darkspaces"-Derivat der bekannten Quake-Grafik-Engine.

Screenshot: Hersteller

Diese Darkplaces-Engine

ermöglicht die Echtzeit-Berechnung von Licht- und Schatteneffekten und beherrscht neben Bumpmapping auch Bloom- und Partikeleffekte.

Screenshot: Hersteller

Die Entwickler bieten derzeit

sowohl eine Linux- wie auch eine Windows-Version zum kostenlosen Download an. Der Ego-Shooter "Nexuiz" steht unter GPL und kann im Rahmen dieser Lizenz genutzt werden - so etwa als Zugabe für Linuxdistributionen.

Screenshot: Hersteller

Der Fokus des Titels

liegt ganz klar auf Mehrspieler-Gefechten über das Internet. Nicht weniger als 64 Spieler können sich pro Server heiße Kämpfe liefern. Die Amateur-Entwickler haben zudem darauf geachtet, dass es ein umfangreiches, aber ausbalanciertes und damit faires Waffenarsenal gibt.

Screenshot: Hersteller

Kostenlos

Das Spiel steht vollkommen kostenlos zum Download bereit und kann zudem noch nach Belieben erweitert und verändert werden. Wie die Entwickler auf ihrer Webseite mitteilen, stellt "Nexuiz" das erste Spiel dieser Art in dieser Größenordnung dar. Das Ziel der langwierigen Entwickler-Arbeit findet sich ebenfalls auf der Webseite: "We hope this will support the free game community, and encourage more GPL projects".

Screenshot: Hersteller

Niedrige Systemvoraussetzungen

Der Shooter zeichnet sich zudem dadurch aus, dass keine High-End-Systeme zum Spielen benötigt werden. Als empfohlene Systemvoraussetzungen melden di Entwickler 200 MB Festplattenplatz, 1,5 GHz Intel Pentium 4 oder AMD Athlon 1500, als Grafikkarten eine 9600 ATI oder eine 5700 FX sowie 256 MB RAM. Die Minimalanforderungen sollen bei einem 800 MHz Rechner mit Geforce 1 Grafikkarte und 256 MB RAM liegen.

Screenshot: Hersteller

Auf der Spiele-Webseite

finden sich Download-Möglichkeiten, sowie die Möglichkeit für die Entwicklung des Shooters einen kleinen Obulus zu leisten.(grex)

Screenshot: Hersteller