Wien - Der Franzose Marc Perrin de Brichambaut wird neuer Generalsekretär der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Die Ernennung durch den Ständigen Rat der Organisation in Wien tritt am 10. Juni in Kraft, wenn bis dahin keines der 55 Mitgliedsländer Einspruch eingelegt hat. De Brichambaut, ein ranghoher Beamter im französischen Verteidigungsministerium, wird Nachfolger des Slowaken Jan Kubis.

Sicherheitsexperte tritt am 21. Juni Amt an

Der 56-jährige Sicherheitsexperte soll sein Amt am 21. Juni antreten und für zunächst drei Jahre OSZE-Generalsekretär bleiben. Über die Nachfolge von Kubis, der seit 1999 im Amt war, wurde seit Ende vergangenen Jahres verhandelt. Um das Amt hatten sich auch der Schweizer Gérard Stoudmann und der Albaner Zef Mazi beworben.

Die OSZE hat neben dem Generalsekretär auch einen Präsidenten; dieses Amt üben die Außenminister aus den Mitgliedstaaten im Rotationsverfahren jeweils für ein Jahr aus. Derzeit ist der Slowene Dimitrij Rupel OSZE-Präsident. (APA/AP)